Ein Jahr Leben mit Corona Kirchenkreis An der Ruhr lädt ein zur Online-Andacht „Ein Jahr Leben mit Corona“ – unter diesem Titel steht der digitale Sonn-tagsgruß, den die Evangelische Lukaskirchengemeinde für den gesamten Kirchenkreis An der Ruhr produziert. Zu sehen ist er ab Samstag, 13. März, 20 Uhr, auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde (http://bit.ly/lukas-videos). Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht der 13. Psalm, der mit einer Klage beginnt, „Herr, wie lang noch willst du mich vergessen?“ und mit einem Hoffnungsvollen Ausblick endet: „Ich traue aber darauf, dass du so gnädig bist; mein Herz freut sich, dass du so gerne hilfst.“ Aufgezeichnet wurde die Online-Andacht mit Vikarin Sarah-Marie Reschke und Pfarrerin Dagmar Tietsch-Lipski in der Evangelischen Matthäuskirche. Es kommen Menschen zu Wort, die in Zeiten der Pandemie ganz besonderer Weise gefordert waren. Stellvertretend für viele andere Bereiche des öffentlichen Lebens schildern drei Mülheimer*innen ihre Erfahrungen: Krankenschwester Annette Happe, Bestatter Johannes Vehar, und Samuel Weber, Auszubildender im Lebensmitteleinzelhandel. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernimmt Kirchenmusiker Volker Hoffman, Kamera, Regie und Schnitt Jugendleiterin Laura Aschen-bruck. https://www.youtube.com/channel/UCT4OIwsdABp01hsOHzZVE8w